Kulturwochen Aalen 2019

Der Sommer ist noch lange nicht vorbei – zumindest kulturell. Denn vom 20. September bis 24. November versprechen die zweiten Kulturwochen Aalen ein prallgefülltes, spartenübergreifendes Programm mit Tanz, Theater, Musik und Kunst.

(© Franz Müller)

Das Programm der Kulturwochen hat sich deutlich erweitert, ob mit einem tänzerischen Spaziergang „Tanz, Aalen, tanz!“ durch die Innenstadt, den 25. Baden-Württembergischen Kinder- und Jugendliteraturtagen, einer langen Nacht der Museen, klassischen Konzerten oder Jazzkonzerten und noch mehr Kunst. 

Einen besonderen Auftakt versprechen am 20. September zwei ungewöhnliche Kunstprojekte: Entlang der Marktachse bis vor das Rathaus stimmt ab 18 Uhr der „Kiebitz“ des Aalener Künstlerkollektivs auf neue Stadt- (An-)Sichten ein. Wie Malerei und Musik im Zusammenspiel emotional berühren können, zeigt „Rhythmus in Farbe & Musik.“ ab 19 Uhr in der Galerie im Rathaus. Musikalisch setzt Edgar Mann, Komponist aus Aalen, den malerischen Rhythmus in den Bildern von Professor Helmut Schuster in Klangräume um.

Im letzten Jahr startete die innovative Tanzreihe mit der Posterino Dance Company unter dem Titel „imPULS 2018, Tanz. Bewegung. Emotionen.“. In diesem Jahr bringt Gaetano Posterino zwei neue Choreografien, „What if“ und „Zwischen Himmel und dir“, auf die Bühne. Das Thema Tanz begeistert auch die regionale Szene, die sich zu einer Kooperation zusammengeschlossen hat: „Tanz, Aalen, tanz!“ heißt es am 22. September und lädt ein zum Zuschauen und Mitmachen. Verschiedene Workshops in Kooperation mit der Volkhochschule Aalen bieten Gelegenheit zeitgenössischen Tanz selbst auszuprobieren. Die Fotoausstellung „Der tanzende Blick. Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett“ ab 22. September, 17 Uhr an der VHS-Aalen, Torhaus, hat faszinierende Momente in die Welt des klassischen Balletts eingefangen.

Das Theater der Stadt Aalen startet mit drei Uraufführungen zum Thema „innere Sicherheit“ in die diesjährigen Kulturwochen. In Stücken wie „Wing Suit“, „Bam! Ich bin glücklich!“ und „Warte nicht auf den Marlboro Man“ sowie Gesprächen und Lesungen werden Menschenrechte und –pflichten thematisiert.

Bereits seit 1994 finden die Baden-Württembergischen Kinder- und Jugendliteraturtage im jährlichen Wechsel in verschiedenen Kommunen statt. Ziel ist es die Begeisterung für Literatur zu wecken, das Lesen zu fördern und die kreative Auseinandersetzung mit Sprache und Literatur anzuregen. Lesungen, Workshops, Kindertheater und Bilderbuchkino bieten dazu ein breites Angebot von gesprochenem und geschriebenem Wort. 

Von Klassik bis Jazz finden MusikliebhaberInnen ihren passenden Klang: Vom Meisterkonzert der Cappella Aquileia aus Heidenheim, über das Württembergische Kammerorchester Heilbronn mit dem großartigen Cellisten Daniel Müller-Schott, „Verfemt und unerwünscht - Musik im Dritten Reich“, aufgeführt vom ensemble πk (sprich: pi:k) über die Erstaufführung von Nils Lindberg „Requiem“ in der Stadtkirche Aalen bis zum 28. Aalener Jazzfest mit „Samy Deluxe & das DLX Ensemble“ als besonderem Highlight.

Also, gelassen dem Herbst entgegensehen und rein ins Kulturvergnügen.

INFO

Das Programmheft liegt ab Mitte September im Rathaus Aalen aus.

Mehr Informationen zu den Kinder- und Jugendliteraturtagen unter www.stadtbibliothek-aalen.de.

Programmübersicht Kulturwochen Aalen 2019

20. September bis 24. November, Rathausvorplatz, Marktplatz, Aalener Künstlerkollektiv. Kiebitz. 

20. September bis 13. Oktober, Galerie im Rathaus, Rhythmus in Farbe & Musik, Helmut Schuster, Malerei & Edgar Mann, Kompositionen

21. September, 15 bis 18 Uhr, Torhaus, Tanz-Workshop mit Posterino, in Kooperation mit der Volkshochschule Aalen

22. September, 15 Uhr, Start: Stadtgarten, „Tanz, Aalen, tanz!“ Tänzerischer Spaziergang durch die Stadt

22. September, 17 Uhr, VHS-Aalen, Torhaus, 3. OG, Der tanzende Blick. Roman Novitzkys Stuttgarter Ballett Fotografie

22. September bis 30. November, Schloss Fachsenfeld, „Zwischen allen Stühlen.“ Kunst der vergessenen Generation aus Weimar.

28. September, 10 bis 16 Uhr, Musikschule Aalen, Workshop für Lehrerinnen & Lehrer, Elena Wirth

28. September, 20 Uhr, Wi.Z, Theater der Stadt Aalen,  „Wing Suit“ von Lisa Sommerfeld, Uraufführung

6. Oktober bis 8. Dezember, Kunstverein Aalen,  Rembrandt – Schüler & Zeitgenossen

7. Oktober bis 10. November, Kinder- & Jugendliteraturtage Baden-Württemberg

9. Oktober, 20 Uhr, Kino am Kocher, Film: „Le Grand Bal – Das große Tanzfest 2018“

11. Oktober, 17 Uhr, Stadthalle, Öffentliche Probe Posterino

12. Oktober, 10 Uhr, Start vor dem Rathaus, Literarische Figurenparade zu den KiJuLiTa mit dem Theater der Stadt Aalen & der Marching Band unter Leitung von Chris Wegel

12. Oktober, 20 Uhr, Stadthalle, Posterino Dance Company, „What If“ & „Zwischen Himmel und Dir“

13. Oktober, 15 Uhr, Wi.Z, Theater der Stadt Aalen, „Bam!“ von Lorenz Hippe, ab 8 Jahren, Uraufführung

19. Oktober, 14 bis 17 Uhr, Torhaus, Workshop Contact improvisation, in Kooperation mit der Volkshochschule Aalen

16. Oktober, 19 Uhr, Torhaus, Paul-Ulmschneider-Saal, Körper-Bildung, Körper-Kunst und Tanz am Bauhaus, Vortrag mit Dr. Claudia Fleischle-Paul in Kooperation mit der Volkshochschule Aalen

19. Oktober, 16.30 Uhr, Stadthalle, Märchen, Musik & mehr, Musikschule in Kooperation mit der Stadtbibliothek Aalen

19. Oktober, 20 Uhr, Studiobühne Altes Rathaus, Theater der Stadt Aalen, „Warte nicht auf den Marlboro Man“ von Olivier Garofalo, Uraufführung

20. Oktober, 19 Uhr, Stadthalle, Konzertring mit dem Württembergischen Landesorchester Heilbronn, Cello

26. Oktober, 20 Uhr, Stadthalle, Cappella Aquileia, Konzert

27. Oktober, 18 Uhr, St. Johann Kirche, Gero Wittich, Viola & Thomas Haller, Orgel 

6. bis 10. November, Aalener Jazzfest

15. November 2019 bis 6. Januar 2020, Museumsgalerie im Bürgerhaus, Die Gesichter Afrikas (Bilder, Skulpturen)

16. November, 19 Uhr, Ev. Gemeindehaus, ensemble πk, Verfemt und unerwünscht – verbotene Musik im Dritten Reich, mit Werken von Henriëtte Hilda Bosmans, Hanns Eisler, Paul Hindemith, Rudolf Karel

16. November, Explorhino und Limesmuseum, Lange Nacht der Museen

24. November, 18 Uhr, Stadtkirche, Nils Lindberg: Requiem für Soli, Chor und Bigband (1993), Erstaufführung

Weiter Infos sowie das ausführliche Programm finden sie unter www.aalen.de/kulturwochen

© Stadt Aalen, 18.09.2019