Literatur am Vormittag - Romina Casagrande: „Als wir uns die Welt versprachen“

Im Juni stellt der Leiter der Stadtbibliothek Aalen, Michael Steffel, in der Veranstaltungsreihe „Literatur am Vormittag“ den viel beachteten Debutroman der Meraner Autorin Romina Casagrande vor.

Als Zehnjährige musste die Südtirolerin Edna als „Schwabenkind“ unter härtesten Bedingungen bei einem Großbauern in Oberschwaben schuften, wie Tausende arme Bergbauernkinder aus Vorarlberg, Tirol und der Schweiz vor ihr. Der kaum ältere Jacob wird auf dem Hof ihr Beschützer. Fast 80 Jahre später liest Edna, die nach einem Sommer in der Fremde in ihre Heimat zurückkehren konnte, in einer deutschen Zeitschrift einen kurzen Artikel über Jacob, der in Oberschwaben hängen geblieben war. Zu Fuß, mit Bus und Zug und ihrem Papagei Emil im Gepäck macht sich Edna auf den Weg über die Berge, um ihren Kindheitsfreund wiederzusehen und ein altes Versprechen einzulösen.

Dienstag, 21. Juni

Am Dienstag, 21. Juni, um 9 Uhr stellt der Leiter der Aalener Stadtbibliothek, Michael Steffel, den anrührenden Debutroman der in Meran lebenden Autorin Romina Casagrande im Unterkochener Albert-Schweitzer-Haus vor. Der Eintritt ist wie immer frei.

© Stadt Aalen, 15.06.2022