OB Brütting begrüßt neuen Ausbildungsjahrgang der DAA Pflegeschule Aalen

Rund 30 Schüler*innen starten die neue dreijährige Ausbildung zur Pflegefachkraft

Auf dem Bild ist Der neuen Ausbildungsjahrgang der DAA Pflegeschule Aalen mit OB Brütting zu sehen
Der neuen Ausbildungsjahrgang der DAA Pflegeschule Aalen mit OB Brütting (© Stadt Aalen)

Bereits zum sechsten Mal hat am vergangenen Dienstag die DAA Pflegeschule einen Kurs mit dem neuen dreijährigen Ausbildungsgang Pflegefachfrau/Pflegefachmann gestartet. „Sie haben sich für einen Beruf mit Zukunft entschieden und Sie werden gebraucht“, sagte OB Brütting bei seiner Begrüßung der neuen Auszubildenden in den DAA-Unterrichtsräumen in der ehemaligen Ritterschule. Bereits zum zweiten Mal begrüßte er die neuen Auszubildenden zum Start ins Berufsleben und hieß sie auch als Neubürger*innen in Aalen herzlich willkommen. In Deutschland seien viele ältere Menschen auf Unterstützung angewiesen und der demografische Wandel lasse den Bedarf an Betreuungs- und Pflegekräften stetig zunehmen. „Wir hoffen Sie bleiben nach Ihrer Ausbildung bei uns“, warb das Stadtoberhaupt für den Aalener Standort. Große soziale Aufgaben stünden an, so bedinge auch der Kita-Ausbau zusätzliches Personal. „Wir stehen vor großen sozialen Aufgaben für Groß und Klein“, betonte er und unterstrich die Bedeutung der Pflege- und Betreuungsberufe für die Gesellschaft.

Begrüßung und Präsent Übergabe durch OB Brütting

Als Präsent überreichte er den Schüler*innen je ein Spionle und warb dafür die attraktiven Angebote der Stadt zu entdecken. Über 30 Teilnehmer*innen haben sich für den Kursbeginn Oktober angemeldet, freuten sich Schulleiterin Sandra Wirth und Kursleitung Susanne Fouquet. Der Kurs beinhaltet neben dem Theorieunterricht eine breite praktische Ausbildung in verschiedenen Pflegesettings, angefangen beim jeweiligen Ausbildungsbetrieb. Zur ambulanten und stationären Langzeitpflege durchlaufen die Auszubildenden auch Praxiseinheiten u.a. in der stationären Akutpflege, Psychiatrie oder der Pädiatrie. Ziel der dreijährigen Ausbildung sei es, dass nach erfolgreichem Abschluss die examinierten Pflegefachkräfte, sowohl Kinder als auch Hochbetagte gleichermaßen kompetent und professionell versorgen können, erläutert Wirth. „Wir haben dieses Mal einen Anmeldeschub erlebt“, freut sich die Schulleiterin über die Resonanz. Vor allem Schüler*innen aus Vietnam und dem Kosovo, aber auch aus Aalen, habe man für den Ausbildungsgang zur Pflegefachkraft gewinnen können. Mittels eines Förderprojektes kann aktuell noch ein zusätzlicher Deutschunterricht von fünf Unterrichtseinheiten wöchentlich angeboten werden, ergänzt Wirth. Die im Ausland erworbenen Deutschkenntnisse könnten so noch vertieft werden. OB Brütting sicherte die Unterstützung der Stadt und der Wohnungsbau u.a. bei der Wohnraumvermittlung zu.

© Stadt Aalen, 11.10.2022