Spendenschecks übergeben - Stadt Aalen

Spendenschecks übergeben

Lokale Entwicklungshilfe-Initiativen erhalten Zuschüsse der Stadt Aalen

Neun lokale Entwicklungshilfe-Initiativen wurden im vergangenen Jahr auf Beschluss des Gemeinderats mit einem Zuschuss aus dem städtischen Eine-Welt-Fonds bedacht. Seit vielen Jahren fördert die Stadt Aalen Entwicklungshilfeprojekte auf der ganzen Welt. Dafür stehen im Haushalt jährlich 15.000 Euro bereit. Ab 2018 hat der Gemeinderat bereits 20.000 Euro genehmigt, berichtete OB Thilo Rentschler anlässlich der Scheckübergabe an die Vertreter der geförderten Initiativen.

(© Stadt Aalen)

„Sie helfen mit, dass die Menschen in ihrer Heimat eine Bleibeperspektive haben. Hilfe vor Ort ist sehr wichtig“, betonte der OB und bedankte sich bei den anwesenden Vertretern für deren großen Einsatz für Menschen und Projekte in den Ländern der Einen Welt.

Auszeichnet wurden:

  • Katholische Kirchengemeinde Salvator mit 1.500 Euro für die Gehörlosenschule St. Vincent in Tansania
  • Namasté Verein für Nepalesische-Deutsche Hilfe e.V. mit 2.000 Euro für eine Ausbildungswerkstatt und den Bau erdbebensicherer Häuser in Nepal.
  • DRK-Kreisverband mit 1.500 Euro für ein Mütterprojekt in Togo
  • Katholische Kirchengemeinde St. Stephanus Wasseralfingen mit 1.500 Euro für ein Waisenhausprojekt in Sambia
  • Neurochirurgische Hilfe Indien e.V. mit 2.000 Euro für Instrumente für Operationen an der Wirbelsäule im Klinikum in Puna
  • Christine Seifert Afrika-Projekt e.V. mit 1.000 Euro für eine Blindenschule in Kamerun
  • Freundeskreis „Indische Mission“ für eine Schule für Behinderte in Nandyal mit 2.000 Euro
  • Lions-Hilfswerk Aalen e.V. mit 1.500 Euro für den Bau einer Elementarschule in Togo
  • Deutsch-Mosambikanische Gesellschaft e.V. mit 2.000 Euro für das Frauenprojekt Matola Rio - Frauenausbildungszentrum

Auch im Jahr 2018 wird die Stadt Aalen wieder Zuschüsse gewähren.

© Stadt Aalen, 31.01.2018