Stadtbibliothek: Bis 28. Februar kostenlos digitale Angebote nutzen

Wie schon während des Lockdowns im vergangenen Frühjahr bietet die Stadtbibliothek Aalen bis Ende Januar erneut die Möglichkeit, über ein Online-Formular einen Büchereiausweis zu beantragen und bis Ende Februar kostenlos ihre digitalen Angebote zu nutzen. Die Nutzung sämtlicher digitalen Angebote wird bis Ende Februar auch für erwachsene Einzelzahler freigegeben.

Auch wenn die Stadtbibliothek derzeit wegen der Corona-Pandemie bis voraussichtlich Ende Januar geschlossen ist: Ihre Online-Angebote wie die Ostalb-Onleihe, das Genios-Presseportal oder die digitale Version der beliebten Reihe „Basiswissen Schule“ des Duden-Verlags stehen Inhaber*innen eines Bücherei-Ausweises weiterhin sieben Tage in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung.

Wer keinen Bibliotheksausweis hat, kann jetzt bis 31. Januar 2021 über ein Online-Formular auf www.stadtbibliothek-aalen.de wie schon während des Lockdowns im vergangenen Frühjahr einen „Bleib-daheim-Ausweis“ für eine kostenlose und zeitlich befristete Nutzung dieser digitalen Angebote beantragen. Die Zugangsdaten erhalten die Antragsteller*innen dann per E-Mail. Der Ausweis ist bis 28. Februar 2021 freigeschaltet und endet automatisch mit diesem Tag. Eine Kündigung ist nicht erforderlich.

Die Stadtbibliothek wird bis zum 28. Februar 2021 die Nutzung der Ostalb-Onleihe und ihrer anderen digitalen Angebote für alle Inhaber*innen eines Büchereiausweises unabhängig vom gewählten Nutzertarif freigeben. Damit haben auch erwachsene Einzelzahler die Möglichkeit, die Onleihe und die anderen Angebote der digitalen Bibliothek zu nutzen.

INFO

Für Fragen rund um die Nutzung ihrer Online-Angebote und für die Freischaltung abgelaufener Ausweise sind Mitarbeiter*innen der Stadtbibliothek von Montag bis Freitag jeweils zwischen 10 und 16 Uhr unter 07361 52-2583 telefonisch erreichbar.

© Stadt Aalen, 11.01.2021