Tag der Städtebauförderung am 14. Mai 2022

Auf dem Bild ist das Logo vom Tag der Städtebauförderung 2022 zu sehen.
Tag der Städtebauförderung 2022 (© )

Für starke Quartiere, ein attraktives Lebensumfeld und ein gutes Leben in der Nachbarschaft – die Städtebauförderung ist eines der wichtigsten Instrumente der Stadtentwicklung. Am 14. Mai 2022 finden deutschlandweit Veranstaltungen unter dem Motto „Wir im Quartier“ zur Städtebauförderung statt. Städte und Gemeinden informieren an diesem Tag über ihre Projekte, Planungen und Erfolge.

Oberbürgermeister Frederick Brütting freut sich, dass die Stadt Aalen zum achten Mal dabei ist und lädt alle Bürgerinnen und Bürger 

am Samstag, den 14. Mai 2022, um 11 Uhr

in den Veranstaltungssaal des Kulturbahnhofs ein.

Im Rahmen der Ausstellung „Stadtoval – früher und heute“ wird Erwin Hafner, ehemaliger Schwäpo-Chefredakteur und „Gedächtnis der Stadt Aalen“, unter anderem von der Geschichte des Areals und der Zeit als Eisenbahn-Reparaturwerkstätte berichten.

Im Anschluss lädt

Erster Bürgermeister Wolfgang Steidle zu zwei Rundgängen über das Gelände ein und wird zu den aktuell noch im Bau befindlichen Projekten berichten. 

Das Kino am Kocher öffnet an diesem Tag für alle Interessierten ebenfalls seine Türen und wird kleine Filmbeiträge über das Stadtoval sowie das Thema Städtebauförderung zeigen.

Hintergrundinformationen zur Städtebauförderung

Als gemeinschaftliche Aufgabe von Bund, Ländern und Kommunen unterstützt die Städtebauförderung seit 1971 die Städte und Gemeinden dabei, nachhaltige Lösungen für die Zukunft zu entwickeln und umzusetzen.

Immer wieder neue und sich ändernde Herausforderungen wirken sich auf das Zusammenleben in Stadt und Land aus. Dazu zählen Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel, Digitalisierung und demografischer Wandel, Strukturveränderungen bei Handel und Gewerbe, die Erneuerung der kommunalen Infrastruktur, aber auch die Erhaltung der städtebaulichen Identität und die soziale Integration sowie die Corona-Pandemie. Hier setzt die Städtebauförderung an und unterstützt Städte und Gemeinden bei der Bewältigung dieser und weiterer städtebaulicher Aufgaben. Die Kommunen erhalten dafür Finanzhilfen von Bund und Ländern, die sie um eigene Haushaltsmittel ergänzen. Mit in der Regel je einem Drittel beteiligen sich Bund, Land und Kommune an der Städtebauförderung.

Der Tag der Städtebauförderung zeigt, wie die Programme der Städtebauförderung wirken, und mit welch großem Engagement in den Kommunen gearbeitet wird.
Die seit 2020 bestehenden Bund-Länder-Programme „Lebendige Zentren“, „Sozialer Zusammenhalt“ sowie „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ sprechen die aktuellen Problemlagen gezielt an und berücksichtigen auch wesentliche Querschnittsaufgaben.

So sind Maßnahmen zum Klimaschutz oder zur Anpassung an den Klimawandel, insbesondere zur Verbesserung der grünen Infrastruktur, Voraussetzung für eine Förderung. Weitere Schwerpunkte sind die Verstärkung der interkommunalen Zusammenarbeit, die Stärkung von Stadt-Umland-Beziehungen sowie die Unterstützung zivilgesellschaftlichen Engagements. 

Zahlen, Daten, Fakten

  • Ein Euro Städtebauförderung generiert durchschnittlich sieben Euro private oder öffentliche Bauinvestitionen.
  • Mit dem Städtebauförderungsgesetz 1971 wurde der Grundstein für die Städtebauförderung in Deutschland gelegt.
  • Mehr als 11.600 Gesamtmaßnahmen wurden bisher durch die Städtebauförderung gefördert.
  • Fast 4.000 Kommunen erhielten oder erhalten Städtebauförderung.
  • Allein der Bund hat seit 1971 ca. 20,8 Milliarden Euro bereitgestellt.
  • Von 20,8 Milliarden Euro Bundesförderung flossen seit 1971 rund 11,1 Milliarden Euro in die alten Länder und seit 1990 rund 9,7 Milliarden Euro in die neuen Länder.
  • 790 Millionen Euro Bundesförderung stehen im Jahr 2022 zur Verfügung.
  • Mit in der Regel je ein Drittel beteiligen sich Bund, Land und Kommune an der Städtebauförderung.
  • 47 Prozent der Städtebauförderung fließen in ländliche und 53 Prozent in städtische Räume.
  • Seit 2015 findet der bundesweite Tag der Städtebauförderung statt.
Auf dem Bild ist ein Banner für den Tag der Städtebauförderung 2022 zu sehen.
Tag der Städtebauförderung 2022 (© BMWSB / BBSR)