Jahresrückblick 2020

Auf diesem Bild ist die Titelseite des Jahresrückblicks der Stadt Aalen aus dem Jahr 2020 zu sehen.
Der Jahresrückblick der Stadt Aalen 2020 (© Stadt Aalen)

Liebe Bürgerinnen und Bürger Aalens,
werte Besucher und Freunde unserer schönen Stadt,

Aalen kommt als größter Stadt in Ostwürttemberg eine besondere Bedeutung zu – gerade in schwierigen Zeiten. Aalen ist Anker sowie Dreh- und Angelpunkt im gesellschaftlichen, sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Geschehen der Region. Mit einer sehr leistungsfähigen Verwaltung ausgestattet, sind 2020 die Herausforderungen der Pandemie bewältigt worden. Und es wurden viele Projekte in Aalen und seinen sieben Teilorten erfolgreich umgesetzt.

Aalen ist eine äußerst attraktive, liebenswürdige und nach der Pandemie auch wieder eine lebhafte und lebendige Stadt. Die Jahre des anhaltenden Aufschwungs wurden genutzt, um Aalens Infrastruktur auszubauen und weiter zu verbessern. Die Verschuldung wurde deutlich zurückgeführt.

In diesem Jahresrückblick 2020 finden Sie die wichtigsten Ereignisse aus allen Bereichen des städtischen Lebens ins Gedächtnis gerufen. Zuvorderst ist dabei die Eröffnung des Kulturbahnhofs KUBAA im neuen Wohnquartier Stadtoval zu nennen. Bereits am Eröffnungswochenende waren die Besucher begeistert von den neuen Räumen. Am Stadtoval hat sich 2020 noch viel mehr getan: Weitere Wohnungen kamen hinzu, das Steigenberger-Hotel wuchs in die Höhe, im DRK-Verwaltungsbau mit Kita zog Leben ein. Im November wurden die beiden Forschungsgebäude an der Hochschule eingeweiht – die Forschungsstadt Aalen setzt neue Akzente. Und: Der Startschuss zur Nordumfahrung Ebnat ist gefallen.

Die Anzahl der zu bearbeitenden Projekte bleibt auch künftig hoch. Die Themen Bildung und Betreuung, die „Forschungsstadt Aalen“, Wohnen und Innenentwicklung, Kultur und Freizeit, Nachhaltigkeit und Klimaschutz bleiben auf der Agenda.

Die Pandemie endete nicht abrupt mit dem Jahreswechsel 2020/2021. Mit viel Eigenverantwortung sind wir in Aalen gemeinsam solidarisch und verant-wortungsvoll vorgegangen, um unsere Stadtgesellschaft vor schlimmeren Folgen zu bewahren. Aalen hält zusammen! Diesen Slogan werden Sie auch im Jahresrückblick wiederfinden. Er ist die Erkenntnis aus der Krise. Wir in Aalen lassen uns nicht unterkriegen.

Die Arbeit geht der Verwaltung auch 2021 nicht aus – die Arbeiten zum Kombibad im Hirschbach werden starten. 2021 wird in Aalen ein/eine neue/r Oberbürgermeister/in gewählt. Ich wünsche der Stadt Aalen für die kommenden Jahre alles Gute.

Thilo Rentschler
Oberbürgerneister

Jahresrückblick multimedial

Jahresrückblick online durchblättern


Jahresrückblick 2020