Badische Landesbühne spielt Hesses Steppenwolf

Neues Sternchenthema im Deutschabitur ist Hermann Hesses Steppenwolf. Am 20. Februar 2018 zeigt der Theaterring Aalen eine Aufführung der Badischen Landesbühne in einer Inszenierung von Wolf E. Rahlfs.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information Aalen, Telefon: 07361 52-2358 oder unter www.reservix.de

(© BLB – Sonja Ramm)

Harry Haller ist innerlich zerrissen: Er bewundert die Heroen der bürgerlichen Kultur, schätzt die saubere Gemütlichkeit, die ihm die Mansarde seines biederen Vermieters bietet, hat aber für die Pflichten und Institutionen der bürgerlichen Gesellschaft nur Verachtung übrig. Da sind die Thesen des „Tractats vom Steppenwolf“ Wasser auf seine Mühlen. Das kleine Büchlein fordert auf, zu einem unbedingten und extremen Leben. Doch auch nach der Lektüre wird Harry von Selbstzweifeln geplagt. Er flieht in die nächtlichen Großstadtstraßen, wo er von Hermine aufgelesen wird. Die androgyne Verführerin eröffnet ihm eine dionysische Erfahrungswelt. Er wird eingeladen in das magische Theater, in der er vorübergehend seine Persönlichkeit vergisst und seine Seele in eine surreale Bilderwelt zerfällt.

Hermann Hesse hatte in seinem Leben immer wieder Krisen zu bewältigen. So suchte er nach alternativen Lebensformen, erkundete sein Seelenleben und unternahm eine religiös inspirierte Reise nach Indien.

Mit: Cornelia Heilmann, Nadine Pape, Sina Weiß; Colin Hausberg, Markus Hennes, Tobias Karn, David Meyer, Ausstattung: Franziska Smolarek, Musik: Paolo Greco

© Stadt Aalen, 07.12.2017