Stadt Aalen stellt Büromarktstudie vor

Die Stadt Aalen ist ein sehr dynamischer Wirtschaftsstandort und führt als Mittelzentrum in vielen Bereichen oberzentrale Funktionen aus. In Aalen sind zur Zeit mehrere Projekte zur Errichtung von Büroflächen im Bau, geplant oder absehbar. Eine Gesamtübersicht über das bestehende Flächenangebot einerseits und den tatsächlichen Bedarf bzw. die Nachfrage andererseits besteht bisher allerdings nicht. Dieses ist allerdings keine Aalener Besonderheit, sondern ein entsprechender Marktüberblick, der in vergleichbaren Mittelzentren nur selten anzutreffen ist. Somit ist es schwierig, klare Aussagen zu treffen, ob ein Überangebot oder nach wie vor Flächenbedarf besteht.

(© )
Die Wirtschaftsförderung und der Gutachterausschuss der Stadt Aalen haben die imakomm Akademie beauftragt, eine Büromarktstudie zu erstellen, die Informationen und Daten liefern soll, um Entscheidungen von Verwaltung, Wirtschaftsförderung und Politik für Entwicklungspotenziale und eine bedarfsgerechte Ansiedlungs- und Entwicklungsstrategie für Büroflächen zu entwickeln.

Die Studie soll darüber hinaus bessere Angaben zu Miethöhen geben, die für den Gutachterausschuss für Grundstückswerte für die Arbeit und Analyse im Grundstücksmarkt wichtig sind. Diese Daten sollen, da hier eine starke Nachfrage besteht, für die Wirtschaft und die Bürger Aalens zur Verfügung gestellt werden.

Es wurde in der Studie der aktuelle Büroflächenbestand und das aktuelle Angebot in Aalen analysiert. So gibt es in Aalen rund 150.000 m² Büroflächen bei einer Leerstandsquote von 5% - 10 %. Das Mietpreisniveau liegt bei 4 €/m² bis 14 €/m² und hängt von Lage und Ausstattung ab. Die Untersuchungen bezogen sich auf verschiedene Standortlagen wie die City, Cityrand/Gartenstraße und Gewerbegebiete/Wasseralfingen.

Eines der Ergebnisse der Studie ist beispielsweise, dass in Aalen Büroflächen mit gutem und mittlerem Nutzwert fehlen, während das Angebot im Top-Segment und im einfachen Segment ausreichend ist. Neben den ausführlichen Bestandsanalysen in den verschiedenen Segmenten wurde die künftige Marktentwicklung in Aalen abgeschätzt. Insgesamt wird die mittelfristige Entwicklung am Büroimmobilienmarkt eher als moderat bewertet mit bestenfalls einem leichten Ansteigen der Nachfrage. Potenziale werden für Immobilien mit gutem bis Top-Nutzwert gesehen. Dagegen werden Immobilien mit einfachem bis mittlerem Nutzwert künftig schwierig zu vermarkten sein. Hier wird es durch Sanierung und Renovierungsmaßnahmen oder Umwidmung in andere Nutzungsarten zu einer Hochstufung kommen.

In der Studie werden zudem segmentbezogen jährliche maximale Nachfragen nach Büroflächen ermittelt. Die konkreten Ergebnisse der Studie können bei Interesse bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen eingesehen werden oder direkt beim Gutachterausschuss der Stadt Aalen erworben werden. Die ausgedruckte Version kostet 40 €, als digitales pdf-Dokument erhält der Kunde den Bericht für 30 €.
© Stadt Aalen, 20.02.2013