Studium "DHBW - Wirtschaftsförderung"

(© Fotolia)

Allgemeines

Der internationale Standortwettbewerb wird schärfer,
das Themen- und Aufgabenspektrum der Wirtschaftsförderung
vielfältiger und komplexer, Professionalität
und Effektivität in der Wirtschaftsförderungspraxis
gewinnen an Bedeutung. Dies gilt für Regionen, Landkreise,
Städte und Gemeinden gleichermaßen.
Wirtschaftsförderung aktiv betreiben bringt dem Standort
nachhaltigen Erfolg in der Bestandsentwicklung
und Ansiedlung von Unternehmen, Institutionen und
öffentlichen Einrichtungen. Die wirtschaftliche Struktur
wird so gestärkt und die Finanzkraft nachhaltig
verbessert.
Wirtschaftsförderer sind aktive Manager innerhalb und
außerhalb von Verwaltungen und ein strategischer
Erfolgsfaktor für die Standorte.
Das Studium umfasst neben der Vermittlung von
Kenntnissen der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre
ein breites Spektrum aus dem Bereich Wirtschaftsförderung
und Standortentwicklung – unterstützt durch
die Vermittlung volkswirtschaftlicher, kommunalwirtschaftlicher
und rechtlicher Inhalte.
Wirtschaftsförderer sind Frauen und Männer, die als
Mittler zwischen öffentlicher und privater Wirtschaft
kommunikative Fähigkeiten aufweisen müssen.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für ein Studium an der Dualen Hochschule
Baden-Württemberg ist das Abitur (allgemeine
oder fachgebundene Hochschulreife) und ein Ausbildungsvertrag
mit einem geeigneten Unternehmen. Die
Studierenden stehen zugleich während des gesamten
dreijährigen Studiums in einem vertraglichen Ausbildungsverhältnis

Bewerbung

Die Bewerbung richten Sie bitte an
Stadt Aalen
Personalamt
Marktplatz 30
73430 Aalen

Dem Bewerbungsschreiben sind folgende Unterlagen beizufügen:

  1. tabellarischer Lebenslauf

  2. a) bei Bewerbern, die den Hauptschulabschluss erwerben wollen, das Versetzungszeugnis der 8. Klasse;

    b) ggf. Zeugnisse über darüber hinaus besuchte Schulen

  3. ggf. Nachweis über eine Schwerbehinderung.

Bewerbungsschluss

30. September für den Ausbildungsbeginn im Folgejahr.

Studieninhalte

Das Aufgabenspektrum in der Wirtschaftsförderung
ist vielfältig. Neben der Vermittlung fachspezifischer
Inhalte wird im Rahmen des Studiums auch ein
Schwerpunkt auf die Bereiche Kommunikation und
Präsentation gelegt.

  • Standortanalyse und -bewertung, Innovationsförderung und Technologietransfer
  • Flächenpolitik und -management, Immobilienleasing und Immobilienrecht
  • Projektentwicklung und -management, Kommunikationsmanagement und Werbung
  • Benchmarking und Controlling der Wirtschaftsförderung
  • Existenzgründung und -sicherung,
  • Eventmarketing
  • Einzelhandelsförderung / City-Management
  • Tourismusmarketing, Kongress- und Eventmarketing
  • Clusterentwicklung und -management, Datenbankmanagement/ Standortinformationssysteme
  • Vergaberecht / EU-Beihilferecht, Unternehmensfinanzierung/ Fördermittel
  • New Public Management / Privatisierungen

Zentrales Kennzeichen an der Dualen Hochschule ist
die enge Verbindung von fachwissenschaftlichem
und berufspraktischem Studium. Dies bedeutet, dass
sich theoretische Ausbildungsphasen an der Dualen
Hochschule und praktische Ausbildung bei der Stadt
Aalen im Drei-Monats-Turnus abwechseln (duales
System).

Hinweis gem. § 11 Abs. 2 Landesdatenschutzgesetz:

Ihre persönlichen Daten werden wegen der großen Zahl von Bewerbern gespeichert und zum Teil automatisch bearbeitet.

Grundlage der Datenerhebung ist § 11 Abs. 1 Landesdatenschutzgesetz.

Weitere Informationen

Personalamt der Stadt Aalen
Frau Muratoglu
Telefon 07361 52-1235
ausbildung@aalen.de

Veranstaltungen