Aufenthaltserlaubnis

Durch die Neuregelung des Aufenthaltsgesetzes wurde die Zahl der Aufenthaltstitel von bislang fünf auf zwei reduziert. Ab sofort gibt es nur noch nur die befristete Aufenthaltserlaubnis und die unbefristete Niederlassungserlaubnis. Das neue Gesetz differenziert zudem zur besseren Verständlichkeit nicht mehr nach Aufenthaltstiteln, sondern nach dem Zweck des Aufenthalts.

Folgende Aufenthaltszwecke beschreibt das Aufenthaltsgesetz:

  • Ausbildung - §§ 16 und 17 AufenthG – z.B. Studium, Sprachkurse und sonstige Ausbildung
  • Erwerbstätigkeit - §§ 18 bis 21 AufenthG – z.B. Zulassung der Erwerbstätigkeit von Hochqualifizierten und Selbständigen
  • humanitäre Gründe - §§ 22 bis 26 AufenthG – z.B. Verbleib von Asylberechtigten und sonstigen Flüchtlingen
  • Familiennachzug - §§ 27 bis 36 AufenthG – z.B. Aufenthalt von Familienangehörigen Deutscher und Ausländer mit Aufenthaltserlaubnis

Für eine Aufenthaltserlaubnis müssen Sie Ihrem Antrag folgende Unterlagen beifügen:

  • vollständig ausgefülltes Antragsformular
  • Arbeits- und Verdienstbescheinigung
  • Wohnraumbescheinigung
  • Schulbescheinigung
  • gültiger Pass

Bearbeitungszeit:
Ein bis zwei Wochen - je nach Aufenthaltszweck eventuell länger

Gebühr:
Erteilung: 50 bis 60 Euro, Verlängerung: 15 bis 30 Euro

Anschrift

Rathaus
Marktplatz 30
73430 Aalen

Lage anzeigen

Öffnungszeiten

Montag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: 8 bis 12 Uhr
Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 14 bis 17.45 Uhr
Freitag:8 bis 12 Uhr

Zuständige Dienststellen

Ansprechpartner/in

Downloads